Kurzfilme

In Memoriam (In Memoriam)

 

Mystery; Deutschland; 2012; 11 Minuten; HD/Blu Ray; Farbe
Regie und Kamera: Frank Glencairn; Produktion: Michael Elflein; Postproduktion: Saturday Evening Post; Tonmeister: Rudolf Hellwig; Drehbuch: Michael Elflein, Gregor Vogt, Arndt Bäcker; Darsteller: Andrea Prill Sempere, David Riedel, Ralf Ahlborn, Joachim Zons

 

Als Ellen von Tom in einer Bar angesprochen wird und er behauptet, sie wären verheiratet, glaubt Ellen zunächst an einen Verwechslung. Aber Tom weiß Dinge über sie, die ein Fremder unmöglich wissen kann. Eines Tages in seiner auf einmal leerstehenden Wohnung erwacht, hat Tom seine Identität verloren. Ellen hört sich seine Geschichte und verzweifelte Bitte um Hilfe an, dann trifft sie eine Entscheidung.

 

In Memoriam 4 In Memoriam 3 In Memoriam 2 In Memoriam 1

 

 Abseits (Offside)

 

Mystery; Deutschland; 2005; 16 Minuten; 16 mm; Farbe
Produktion: Silent Victory Films, Bauer/Beeble Gbr, WAM Werbe- und Medienakademie Marquart; Regie, Drehbuch: Sebastian Beeble; Schnitt: Nils Bauer; Kamera: Nils Witt; Musik: Heiko Lohmann; Story: Michael Elflein; Darsteller: Tobias Dürr, Michael Gempart

 

Ludger, Briefzusteller in den Diensten der Deutschen Post, erwacht nach einem Sturz mit seinem Dienstfahrrad in einer ihm völlig unbekannten und wie ausgestorben wirkenden Vorortsiedlung. Bei seinem Streifzug durch die labyrinthartigen Straßenzüge trifft er schließlich auf einen zwielichtigen alten Mann, der anscheinend mehr über Ludgers Situation weiß, als er zunächst zugeben will …

 

Der Kurzfilm wurde 2007 für den Shocking Short Award des Pay-TV-Senders „13th street“ nominiert und war auf nationalen und internationalen Filmfestivals zu sehen. Unter anderem Filmfest München und Transsilvania International Film Festival Rumänien.


Abseits 4 Abseits 3 Abseits 2 Abseits 1